Bürgergespräch mit Markus Rupp zu den Themen Bildung und Flüchtlinge

Wahlkreis

Der SPD Kronau lädt ein zu einem Bürgerspräch mit dem SPD-Landatagskandidat Markus Rupp lam 4. März um  19 Uhr in der Gaststätte des VfR Olympia Kronau. Schwerpunkte werden die  Themen  Flüchtlinge und Bildung sein. Markus Rupp wird dabei seine Erfahrungen als Kommunalpolitiker  (Bürgermeister von Gondelsheim) einbringen und seine Sicht als zukünftiges  Mitglied des Landtages aufzeigen. - Nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Fragen zu stellen und Ihre Meinungen einzubringen.

Markus Rupp wird auf Ihre Fragen und Anregungen insbesondere zu folgenden beiden Themen eingehen:

  • Flüchtlinge: Über eine Million Flüchtlinge kamen im letzten Jahr nach Deutschland. Auch die Kronauer Bürger werden durch die Einrichtung der Gemeinschaftsunterkunft vor der JVA Kislau und demnächst im Industriegebiet mit dieser Entwicklung konfrontiert. Es sind Menschen mit anderer Hautfarbe, anderen Sprachen, anderen Religionen. Viele kommen aus Kriegsgebieten oder wurden mißhandelt. Sie hoffen auf eine sicheres Legen in Deutschland. - Aber wir können nicht alle Flüchtlinge aufnehmen. Insbesondere die Kommunen stehen hier vor großen Herausforderungen in den nächsten Jahren. Dazu zählen auch die Ängste der Kronauer Bürger, die auch in der zukünftigen Landespolitik berücksichtigt werden muss.
  • Bildung:  Die grün-rote Landesregierung in den letzten vier Jahren Vieles geändert. Dazu zählen neben der Gemeinschaftsschule besonders der Ausbau der frühkindlichen Förderung mit dem Ziel, die Chancengerechtigkeit insbesondere für Kinder aus einkommensschwachen Familien zu verbessern  und das Nebeneinander von Beruf und Kinder zu erleichtern. Auch hier gibt es sicherlich viele Fragen und Anregungen für zukünftige Landespolitik.

Anschließend wird es eine Diskussion geben, in der die Bürgerinnen und Bürger Ihre Meinungen und Fragen offen äußern dürfen. Dazu werden Ihnen auch die Kronauer SPD-Gemeinderäte Rede und Antwort stehen.

 
 

Counter

Besucher:40250
Heute:26
Online:1
 

WebsoziInfo-News

24.04.2019 13:23 Achim Post zu Vorschlag Manfred Weber/Bürokratieabbau in Europa
Webers Vorschläge sind ein durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste EVP-Spitzenkandidat Weber will sich dafür einsetzen, überflüssige EU-Gesetze abzuschaffen. Durchsichtiger Populismus – sagt Achim Post. Zu den wirklichen Zukunftsaufgaben Europas schweige die Union. „1000 europäische Gesetze wieder abzuschaffen ist kein Zukunftsprogramm für Europa, sondern ein ziemlich durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste. Man fragt sich, was Webers

21.04.2019 17:28 Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26 Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

14.04.2019 18:07 Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

14.04.2019 18:06 Das Datenschutzrecht gilt auch für Amazon
Nach den sich fortsetzenden Datenskandalen bei Facebook werden nun auch massive Datenschutzverstöße bei Amazon bekannt. Medienberichten zufolge wertet Amazon jeden Tag Tausende von Echo aufgezeichnete Gespräche aus und transkribiert diese. Die betroffenen Nutzerinnen und Nutzer werden darüber nicht informiert. “Mit der lapidaren Feststellung ‚Um das Kundenerlebnis zu verbessern‘ begründet Amazon diese Datenverarbeitung. Dabei gibt es

Ein Service von info.websozis.de